Parisreise

Parisreise – Die Vorbereitungen

Muss man sich für eine Reise nach Paris vorbereiten?

Wir würden sagen: Schaden kann es definitiv nicht. Anfang September haben wir uns dazu entschieden, in den Herbstferien nach Paris zu fahren. Für uns war ziemlich schnell klar, dass wir mit dem Auto nach Paris fahren, da es deutlich günstiger ist, als mit dem Thalys zu fahren. Der Thalys hätte für uns beide Hin- und Rückfahrt 180 € gekostet, das Benzin jedoch nur 60€. Ihr solltet auf jeden Fall auf der Homepage vom Thalys gucken, ob nicht für euren Reisezeitraum eine günstigere Fahrt verfügbar ist. Im Internet haben wir uns auf verschiedenen Seiten schlau gemacht und auch Bekannte gefragt, was zu beachten ist, wenn man mit dem Auto nach Paris fährt. Bei einem Punkt waren wir uns nicht sicher: Der Alkoholtest. Um auf der sicheren Seite zu stehen, haben wir uns einen günstigen Schnelltest in der Apotheke gekauft und in das Handschuhfach gelegt. Ansonsten haben wir uns, was die Autofahrt angeht, nicht weiter vorbereitet, da wir wussten, dass auf der Strecke nach Paris die Mautgebühr anfallen wird. Diese hat uns sowohl hin als auch zurück jeweils 13,90 € gekostet.

Das Hotelzimmer haben wir über Booking.com gebucht, da wir Anfang September dort ein super Angebot bekommen haben. Für den Zeitraum vom 24.10.17 bis 28.10.17 haben wir für das Doppelzimmer 245 € bezahlt. Für uns ein echtes Schnäppchen, da das Hotel in Paris lag und wir es nicht weit zu den beliebten Sehenswürdigkeiten hatten. Voraussetzung für uns war bei der Hotelauswahl, dass wir einen Parkplatz dazu haben, um das Auto in unmittelbarer Nähe zu haben.

Parisreise

Metroticket in Paris?

Vor dem Reisebeginn sollte man sich im Internet schon mal anschauen, was für einen sehenswert ist und wo man auf jeden Fall hin möchte. Dafür hat Paris übrigens eine tolle Lösung: Das Metroticket. Im Internet haben wir verschiedene Arten der Metrotickets gesehen und uns informiert, dass ein Paris Visite Pass für drei Tage am besten für uns ist. Dieser hat uns pro Person 26,65 € gekostet. Was ihr vorher machen könnt, aber nicht müsst, ist euch die Metrostrecken rauszusuchen, wie ihr umsteigen müsst. Das haben wir allerdings vor Ort erst gemacht, da an dem einen Tag die Zeit einfach nicht gereicht hat, worauf wir aber im nächsten Beitrag näher drauf eingehen.

Zusätzlich könnt ihr im Internet auch Tickets für die verschiedenen Sehenswürdigkeiten in Paris kaufen, um euch lange Wartezeiten zu ersparen. Ihr müsst aber darauf achten, wie die Zahlungsmethoden sind. Auf der Homepage des Eiffelturms könnt ihr z. B. mit Visacard und Mastercard bezahlen. Wir beschlossen, dass wir lieber vor Ort ein Ticket kaufen.

Parisreise

Kurz gefasst: Man sollte nicht unbedingt unvorbereitet nach Paris reisen. Besser ist es, sich im Internet oder bei Bekannten, die vielleicht schon einmal dort waren, zu informieren. Im nächsten Beitrag berichten wir euch über unser Hotel und ob es wirklich so toll war, wie es auf den ersten Blick im Internet wirkte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.