Can Pastilla 2018 – Vorbereitungen

Can Pastilla 2018 – Vorbereitungen

Jetzt sind wir schon bei unter 20 Tagen angelangt, bis es für uns in unseren wohlverdienten Sommerurlaub nach Can Pastilla geht. Bis wir fliegen, müssen allerdings noch einige Dinge geklärt werden. Wir bereiten die Dinge gerne früh genug vor, um nicht kurz vor der Reise noch in Stress zu geraten oder noch schlimmer, etwas zu vergessen. Deswegen möchten wir euch gerne an den Vorbereitungen für Can Pastilla teilhaben lassen.

Nach der Reisebuchung stellte sich für uns die Frage, wie wir zum Flughafen kommen. Da wir nicht von Köln, sondern von Düsseldorf fliegen, ist die Anreise etwas länger als nach Köln. Im Preis mit drin wäre auch der Zug zum Flug, allerdings mussten wir diesen Gedanken leider schnell streichen, da die Zeiten des ICE uns leider einen Strich durch die Rechnung machten.

Wie kommen wir zum Flughafen?

Während es bei der Hinfahrt zum Flughafen kein Problem geben würde, ist die Rückfahrt leider nicht so wie gedacht. Da wir ursprünglich um 21:55 Uhr landen sollten (die Flugzeit hat sich nun kurzfristig geändert) hätten wir bis zum nächsten Morgen auf den Zug warten müssen. Also musste für uns Plan B her: Ein Parkplatz am Flughafen! Nach einer kurzen Internetrecherche sind wir auf der Website Parkvogel gelandet. Dort haben wir unsere Reisedaten eingegeben und den für uns günstigsten Parkplatz ausgewählt.

Alle 20 Minuten fährt von dem Parkplatz ein Shuttle-Bus, der uns in 3 Minuten zum Terminal bringt. Insgesamt kostet der Parkplatz uns 68,00 € für 10 Tage. Für uns war das die beste Option, da wir bisher nur gutes davon gehört haben. Bezahlt wird mit der Girokarte beim Verlassen des Parkplatzes.

Sonnencreme & After Sun – Einkauf bei Rossmann

Für unseren Urlaub waren wir auch schon im Rossmann und haben dort unsere Liste mit den Produkten abgearbeitet, die wir auf jeden Fall mitnehmen möchten. Unsere Sonnencreme sollte, wie auch im letzten Jahr, von Nivea sein, da wir die Produkte beide gut vertragen haben und der Preis für uns völlig in Ordnung ist. Kim nimmt die normale Sonnencreme mit LSF 50 und Steffi das Öl mit LSF 30. Unsere After Sun Milch war letztes Jahr von Garnier. Wir waren damit sehr zufrieden, haben allerdings nun genau diese als Spray entdeckt. 200 ml kosten 4,45 € – ein stolzer Preis. Der Duft ist allerdings so angenehm, dass wir darauf ungern verzichten möchten.

Letztes Jahr haben wir die Erfahrung gemacht, dass ein Sonnenschirmständer für den Strand ein Must Have ist. Uns ist nämlich, natürlich genau in dem Moment, als wir weit im Meer waren, unser Sonnenschirm fliegen gegangen. Gott sei Dank gab es dort nette Leute, die unseren Schirm festgehalten haben. Damit genau dieses Malheur nicht wieder passiert, haben wir uns im Internet für 6,99 € einen Sonnenschirmständer für den Strand bestellt. Er nimmt im Koffer kaum Platz weg und wird für uns sehr nützlich sein.

Zu unseren Strandgadgets gehören außerdem noch Flip Flops, denn ohne die gehen wir nicht mehr zum Strand. Letztes Jahr hatte Steffi direkt am zweiten Tag einen Splitter im Fuß. Das wollen wir dieses Jahr auch vermeiden. Dazu gehört für uns außerdem noch eine Strandtasche mit Büchern.

Welche Vorbereitungen trefft ihr vor eurem Urlaub?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top